CRISPR – die Jahrhunderttechnologie als Investition

In unserem ETF Blog beschäftigen wir uns immer wieder mit den Technologien der Zukunft. Sei es Wasserstoff, E-Mobilität oder Quantentechnologie: Sie alle bieten mehr oder weniger absehbare Chancen zur Verbesserung unserer Welt und sind damit auch aus Investorenperspektive spannend. 

Nun stell dir vor, dass es in der Zukunft keine Erbkrankheiten mehr gibt oder AIDS heilbar wird – und das alles Dank eines einzelnen technologischen Fortschritts. Unvorstellbar sind die Auswirkungen einer solchen Entwicklung auf die Humanmedizin. Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit wären Krankheiten nicht nur behandelbar, man könnte ihren Ausbruch bisweilen sogar ganz verhindern.

Bis vor wenigen Jahren, war das absolute Science Fiction. Wer die Augen offen gehalten hat, ist jedoch schon vor Jahren auf CRISPR/ Cas9 aufmerksam geworden. In der vergangenen Woche wurden nun die beiden Forscherinnen Emmanuelle Charpentier und Jennifer A. Doudna mit dem Chemie-Nobelpreis für die Entdeckung geehrt. Spätestens jetzt ist die breite Öffentlichkeit auf die Gen-Schere mit den grenzenlosen Möglichkeiten aufmerksam geworden. 

Was ist CRISPR?

Gentechnik ist grundsätzlich keine fundamentale Neuerung. Bisher ist sie allerdings teuer und ineffizient. CRISPR/Cas9 ist billig, einfach, ergebnisorientiert und kann sowohl bei Mensch, Tier aber auch Pflanzen angewendet werden. Vereinfacht gesagt ist CRISPR/Cas9 in der Lage “fehlerhafte” Genabschnitte zu identifizieren, zu entfernen und auf Wunsch einen neuen Genabschnitt in die Sequenz einzufügen. Die Möglichkeiten und Einsatzbereiche sind grenzenlos – kurz: CRISPR/Cas9 ist ein Meilenstein und wird das 21. Jahrhundert vielleicht sogar stärker prägen als z.B. saubere Energieformen. 

Diese Firmen arbeiten mit und an CRISPR/Cas9

Es gibt verschiedene Unternehmen, die mit CRISPR/Cas9 arbeiten und vielversprechende Ansätze liefern. Sie alle forschen und entwickeln in unterschiedlichste Richtungen. Hier eine Übersicht über die (aus unserer Sicht) wichtigsten: 

Falls du dich vor allem für die börsennotierten CRISPR-Unternehmen interessierst, findest du bei finanzen.net eine gute Übersicht mit aktuellen Kursen (https://www.finanzen.net/anlagetrends/crispr-genome-editing).

Da jedes einzelne Unternehmen unterschiedliche Schwerpunkte setzt und aus heutiger Perspektive die Tragweite und Einsatzmöglichkeiten der Technologie noch nicht einmal klar sind, ist ein Investment in ein oder zwei börsennotierte CRISPR-Unternehmen nicht wirklich sinnvoll. Deshalb gilt auch hier, wie bei nahezu allen Zukunftstechnologien: Mit einem ETF das Risiko des Investments streuen und auf alle Pferde auf einmal setzen. 


CRISPR ETFs

Global X Genomics & Biotechnology ETF (GNOM)

iShares Genomics Immunology and Healthcare ETF (IDNA)

Invesco Dynamic Biotech & Genome ETF (PBE)

ARK Genomic Revolution ETF (ARKG)

2 Kommentare zu „CRISPR – die Jahrhunderttechnologie als Investition

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: